Mittwoch, 23. Mai 2018

Der Blog geht...



Ihr Lieben,

heute habe ich - nach wirklich langem Überlegen - einen Entschluss gefasst, den ich euch mitteilen möchte. Das heißt, der Entschluss steht schon länger, aber wirklich klar geworden ist es mir erst letzte Nacht. Ich werde den Blog löschen.

Angefangen habe ich damals aus einer Laune herraus. Ich wollte einfach ein bisschen über Bücher schreiben, neue Menschen kennenlernen und einen guten Überblick über meine Bücher haben. Nicht mehr und nicht weniger. Mit der Zeit steigerte es sich dann. Man hat immer mehr andere Blogs gesehen, die wirklich toll sind und mit denen man unbedingt auch irgendwie mithalten wollte. Immer wieder habe ich das Layout geändert und mir Gedanken gemacht - und doch war ich nie wirklich zu 100% zufrieden. Es gibt viele Posts und Rezensionen, die ich bis heute noch nicht geändert habe, weil das einfach sehr viel Mühe und Zeit kostet. Mir wurde immer wieder klar, dass mir das einfach viel zu anstrengend ist. Ich habe ein Leben ohne Laptop, das mich fordert und glücklich macht. Es gibt Tage, da werfe ich die Kiste gar nicht an, weil das Leben draußen so viel spannender und wichtiger ist. Zumindest für mich. Ich respektiere natürlich jeden, der so viel Herzblut in seinen Blog und seine Social Media Kanäle steckt. Das soll jeder so machen, wie es ins Leben passt und glücklich macht!

Wenn mein Freund von der Arbeit kommt verbringe ich die wenigen Stunden die wir haben, lieber mit ihm als am Laptop zu sitzen oder am Handy zu hängen. Momentan bin ich in meiner Zeit noch recht flexibel, da meine derzeitigen Arbeitszeiten ziemlich entspannt sind. Wenn im September meine neue Ausbildung beginnt, sieht das ganz anders aus. Schichtdienst, Wochenende und Feiertage. Da bin ich dann froh, wenn ich überhaupt zum Lesen komme.

Ich habe seit einer ganzen Weile schon bemerkt, dass bei mir irgendwie die Luft raus ist, was dieses Thema betrifft. Die fehlenden Rezensionen häufen sich an und zu einem Blogpost muss ich mich schon fast zwingen. Auch da sind die Abstände immer größer geworden. Mit den (stellenweise sehr vielen) Rezensionsexemplaren hatte das auch eine Zeit lang wirklich überhand genommen und sowohl das Lesen, als auch das Bloggen wurde zu einer Pflicht, die mir einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. An dieser Stelle sei gesagt, dass alle Rezensionsexemplare natürlich noch ihre Rezension bekommen werden und ich sie auch weiträumig verteile. Nur eben nicht mehr hier auf dem Blog.

Ich werde mich auch nicht gänzlich verabschieden. Ich bin weiterhin auf Instagram, Lovelybooks und poste die Rezensionen natürlich auch auf Amazon, aber ich muss mich einfach von dem ein oder anderen Ballast befreien. Dazu gehört definitiv dieser Blog und der "Zwang" Rezensionen zu schreiben. (Auch hier nochmal: Die Rezensionsexemplare bekommen selbstverständlich definitiv eine Rezension!)

Mit ein ausschlaggebender Punkt ist die kommende neue europäische Rechtssprechung bezüglich des Datenschutzes. Das ist einfach so wahnsinnig viel und ich habe keine Lust mich durch diesen ganzen Wust zu arbeiten, für eine Sache, mit der ich einfach nicht mehr glücklich bin.

Ich hoffe ihr könnt meinen Entschluss akzeptieren und bleibt vielleicht durch Instagram oder Lovelybooks mit mir in Kontakt!

Kommentare:

  1. Ach nein...noch eine meiner Blogs, die ich sehr gerne besuche. Nächste Woche stehe ich wahrscheinlich fast ohne Bloggerfreunde mehr da...zwar übertrieben, aber langsam fühle ich mich so. Jeden Tag habe ich hier mindestens 2-5 Blogposts mit der Ankündigung den Blog zu löschen, auf Privat umzustellen oder eben nicht mehr zu bloggen. Das macht mich wirklich traurig!
    Auf der anderen Seite kann ich auch deine Meinung, dass du wieder mehr Zeit für dich haben möchtest verstehen, denn so ein Blog und auch die Reziexemplare nehmen ganz schön viel Zeit in Anspruch!
    Ich wünsche dir alles Gute!!!
    Und wo treffe ich dich auf Instragram oder LB? Sind wir da schon vernetzt????
    Liebe Grüße....Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Martina...mir ist die Entscheidung an sich auch nicht wirklich leicht gefallen. Seit Wochen, wenn nicht Monaten, war ich immer wieder am Hadern, ob ich das Bloggen sein lasse oder nicht. Die DSGVO war dann im Endeffekt das Zünglein an der Waage. Das war quasi der letzte Stups, den ich gebraucht habe um aufzuhören.

      Ich weiß jetzt ger nicht, ob wir woanders schon vernetzt sind. Du findest mich hier:

      Instagram: Franzy.liest.und.lebt
      Lovelybooks: PollyMaundrell
      Büchertreff: PollyMaundrell
      Lesejury: Franzy_liest_und_lebt

      Löschen
  2. Hallo Franzy,
    ich finde es auch sehr schade, da ich dich und deinen Blog immer sehr gerne gelesen habe.
    Ich war auch am Hadern mit dem Blog, doch gerade verliebe ich mich erneut ins Bloggen und ich muss sagen, dass ich nach richtiger Beschäftigung mit der DSVGO (eben keine Panikmache) das alles gar nicht mal so schlimm fand.
    Aber dies war ja bei dir praktisch nur der Tropfen, der das Überlaufen auslöste.
    Ich wünsche dir eine tolle Offline-Zeit!

    LG <3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna!

      Ja bei mir war die DSGVO nur der berühmte Tropfen. Das war das bisschen, was ich gebraucht habe um aufzuhören. Die Überlegung habe ich seit Wochen schon mit mir rumgetragen.

      Ich freue mich für dich, dass du dich wieder in das Bloggen verliebt hast :-) Ich wünsche dir auch weiterhin viel Spaß dabei!

      Liebste Grüße,
      Franzy

      Löschen
  3. Liebe Franzy,

    ich kann deine Gründe nachvollziehen und dennoch bin ich traurig. Doch auf den anderen Buchseiten werden wir uns bestimmt noch über den Weg/das Buch laufen. ;-)

    Für deine Zukunft wünsche ich dir alles Gute, weiterhin Freude am Lesen und viel gemeinsame Zeit mit deinem Freund.

    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen