Sonntag, 18. Juni 2017

[REZENSION] "Belgravia" von Julian Fellowes





Verlag: C. Bertelsmann I Leseprobe
Seiten: 448
Jahr 2016
Ausgabe: Hardcover
Preis: 19,99€
Meine Bewertung: 3/5
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon


Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm. (Verlag)

Die Vergangenheit - wir haben es schon oft gehört - ist ein fernes Land, dort gelten andere Regeln.

Freitag, 16. Juni 2017

[REZENSION] "Gangsterland" von Tod Goldberg





Verlag: C. Bertelsmann I Leseprobe
Seiten: 379
Jahr 2016
Ausgabe: Softcover
Preis: 14,99€
Meine Bewertung: 3/5
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon


Mafiakiller Sal Cupertine hat es vermasselt. Durch Verquickung unglücklicher Umstände hat er in Chicago drei FBI-Beamte getötet – ein böser Fehler. Statt dafür von seinem Boss selbst ins Jenseits befördert zu werden, landet er nach diversen Gesichtsoperationen und entsprechendem Intensivstudium als Rabbi David Cohen in einer jüdischen Gemeinde in Las Vegas. Aber auch dort hat die Mafia ihre Finger im Spiel. Bald geht Rabbi Cohen nicht nur wieder seinem alten Gewerbe nach, sondern entdeckt weitere lukrative Betätigungsfelder, die sich mit der Rolle als Seelsorger aufs Beste vereinen lassen. (Verlag)

Wenn Sal Cupertine einen umlegte, ging er so nah wie möglich ran und schoss ihm in den Hinterkopf. Zielte man ins Gesicht, bestand immer die Gefahr, dass der andere überlebte.

Montag, 12. Juni 2017

[COVER MONDAY] #30 - Vermählung + GEWINNSPIEL







Verlag: Harper Collins
Seiten: 576
Jahr: 2017 
Ausgabe: Softcover
Preis: 12,99€
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon 


Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können … (Harper Collins)

Letzte Woche erreichte mich (unter anderem) dieses schöne Buch aus dem Harper Collins Verlag.
Eine Neuerzählung von Jane Austens Klassiker "Stolz und Vorurteil" in unserer heutigen Zeit. Wie toll ist das denn bitte? Und dieses Cover...einfach wunderbar ♥


Der Verlag hat nun auch andere Bücher im dazupassenden Gewand herausgebracht - da wird sicher das ein oder andere Exemplar noch bei mir einziehen ♥

Bildquelle: Ina's little bakery

Momentan läuft auch eine Blogtour, die bei Ina gestartet ist. Dabei könnt ihr diese tollen Bücher gewinnen ♥ Vorbeischauen lohnt sich also -> Klick


Für welches Cover hast du dich heute entschieden?

Sonntag, 11. Juni 2017

[ERSTE GEDANKEN] "Der Brief" von Carolin Hagebölling


Der liebe Benny von Bücherfarben hat eine Aktion gestartet - "Erste Gedanken".
Dabei geht es darum, seine ersten Gedanken nach den ersten vier gelesenen Kapiteln des currently reads zu teilen.





Verlag: dtv
Seiten: 220
Jahr: 2017
Ausgabe: Softcover
Preis: 14,90€
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon


Es ist ein Brief, der alles infrage stellt, was sie bisher für real gehalten hatte: Marie, Anfang 30, ist höchst irritiert, als sie die Zeilen ihrer alten Schulfreundin Christine liest. Darin ist von Maries Leben in Paris die Rede, von ihrem Mann Victor, dem erfolgreichen Galeristen – und von ihrer lebensbedrohlichen Krankheit. Tatsächlich erfreut sich Marie bester Gesundheit, arbeitet als Journalistin in Hamburg und führt eine glückliche Beziehung mit Johanna. Aber der mysteriöse Brief lässt ihr keine Ruhe. Kurz entschlossen reist Marie nach Paris. Und findet sich in einem Leben wieder, das ihr seltsam vertraut ist und mit dem sie sich auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. (dtv)

[SATURDAY SENTENCE] #15

Eine Aktion von Lesefee


Ein ganz einfaches Buchspielchen

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit, wie dein "saturday sentence" lautet.







Wenn die Augen tatsächlich der Spiegel der Seele waren, musste dieser Kerl dem Teufel die seinem schon vor Langem verkauft haben.


Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon











"Alles okay bei dir?", hörte ich sie fragen.


Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon