Sonntag, 4. März 2018

Rockstar 2 / Helen Carter / Rockstar (2)





Verlag: blue panther books
Seiten: 216
Jahr: 2016
Ausgabe: Softcover
Preis: 9,90€
Meine Bewertung: 3/5


!!!ACHTUNG!!! Dies ist Band 2 - Spoilergefahr!
Meine Rezension zu Teil 1

Bones ist back! Der harte Weg des Rockstars geht weiter...

Nachdem sich der Rockstar Jeff von Ivy getrennt hat, lässt er sich auf ein Groupie ein. Und auch Ivy findet einen neuen Partner. Doch sobald Jeff und Ivy aufeinandertreffen, sprühen die sexuellen Funken …Gibt es vielleicht doch noch eine Chance für die beiden, die füreinander bestimmt zu sein scheinen, es aber nicht zugeben können? (Quelle: Verlag)

Anfang

Seit er gegen Mittag aufgestanden war, hatte ihn die Sache geärgert. Wie ein ununterbrochen tropfender Wasserhahn hatte es sich angefühlt und ihn schlussendlich so aggressiv gemacht, dass selbst das Atmen ihn beben ließ.

Meine Meinung

Bones und Ivy sind zurück - und obwohl mir Teil 1 wirklich sehr gut gefallen hat, hätte ich die Fortsetzung nicht gebraucht.

Endet der Vorgänger doch mehr oder weniger offen, ob die beiden nun noch ein Paar bleiben oder nicht, liefert dieses Buch Gewissheit. Sie sind es nicht. Doch wie es dazu kam, wird völlig übersprungen. Natürlich weiß man, warum es zu einer Trennung kam und auch, dass es vermutlich Ivy war, die sich getrennt hat - aber endete Band 1 damit, dass Ivy an Bones Krankenbett saß und seine Frage, ob sie noch da wäre, wenn er wieder aufwachte bejahte, startet Band 2 damit, dass sie schon seit einer ganzen Weile getrennt sind. Der Rest dazwischen fehlt einfach.

Nachdem ich den ersten Teil beendet hatte, war ich zufrieden. Ich hatte mir ausgemalt, dass sie die Sache mit Bones Seitensprung und den Pornobildern irgendwie auf die Reihe bekommen werden und sich nicht trennen. Dann kam dieser Klappentext und mein Gedankengang war dahin. Doch natürlich wollte ich wissen, was Helen Carter sich weiter überlegt hat und ihren Schreibstil mag ich gerne, also war klar, dass ich auch dieses Buch lesen würde.

Die Geschichte mit Bones und Ivy hat mir natürlich gefallen. Ich mag die zwei, egal ob alleine oder zusammen. Die Handlungsstränge drum rum haben mir aber leider nicht so gut gefallen.

Beide bandeln mit anderen Menschen an. Das ist nicht das Problem, ich hätte es ihnen wirklich gewünscht, aber ich mochte vor allen Dingen Bones Groupie Gwen nicht - und den Menschen, den sie (indirekt) aus Bones macht. Er verändert sich total und will dann sogar heiraten Doch auch Ivys Ausflug in die Arme von Bones neuem Manager ist nicht so vielversprechend, wie man zu Beginn denken mag.

"Ich hoffe, du bist jetzt nicht sauer...wegen der Mädchen..."
[...] "Quatsch. Das ist mir vollkommen egal. Es entschuldigt sich auch niemand bei >McDonalds<, weil er bei >Burger King< gegessen hat."
Den Vergleich fand Bones allerdings unpassend, aber wahrscheinlich, weil es ihm gutgetan hätte, wenn es ihr unrecht gewesen wäre. (Seite 57)

Es gibt eine lange Zeit ein ewiges Hin und Her und obwohl beide jeweils in einer Beziehung sind, merken sie, dass der andere sie nicht kalt lässt. Ob sie jetzt am Ende wieder zusammen kommen oder nicht, werde ich aber nicht verraten...das müsst ihr dann doch selbst rausfinden ^^

Wenn ich gewusst hätte, dass ich es nach dem Lesen so sehen würde, hätte ich mir den zweiten Teil vermutlich nicht besorgt und wäre einfach bei meinen Überlegungen geblieben. Allerdings sehen die zwei Bücher zusammen im Regal sehr gut aus, weswegen auch der zweite Teil einen festen Platz darin bekommt

Fazit

Dieses Buch zeigt, dass nicht jede Geschichte mit offenem Ende eine Fortsetzung braucht. Zumindest mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn es einfach nur bei 'Rockstar' geblieben wäre.
Die Geschichte war nicht schlecht, konnte mich aber einfach nicht so überzeugen, wie es der Vorgänger konnte. Allerdings finde ich es ganz toll, dass das Cover zu dem vom ersten Teil passt.


Werbung

Folgende Links kennzeichne ich gemäß §2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen