Mittwoch, 1. Februar 2017

[REZENSION] "Die weiße Rose" von Amy Ewing





Reihe: Das Juwel
Band: 2 von 3
Verlag: Fischer I Leseprobe
Seiten: 391
Jahr: 2016
Ausgabe: Hardcover
Preis: 16,99€
Meine Bewertung: 4/5
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon



Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?
(Fischer)

Das Arkanum schweigt.

Teil 2 beginnt dort, wo der Vorgänger endet und so starten wir direkt mit Violet in dem Cliffhanger - den wir alle kaum überlebt haben. Liest man diesen Band sofort nach dem ersten, so hat man überhaupt keine Zeit mal durchzuatmen, denn es geht spannend weiter.

Anhand des Klappentextes kann ich sagen, dass ihr die Flucht aus dem Juwel natürlich gelingt (die Geschichte muss ja irgendwie weitergehen), da verrate ich nichts, was nicht schon bekannt ist ^^
Allerdings ist es wirklich interessant wie und mit wem es ihr möglich gemacht wird. Von einigen Personen hatte man nach dem ersten Teil ein falsches Bild, andere hatte man eigentlich bereits abgehakt und sie tauchen wieder auf. Neben den altbekannten Charakteren lernt man natürlich auch neue kennen.

Nicht nur Violet sondern auch der Leser erfährt in diesem Teil deutlich mehr über ihre Gabe. Eigentlich dreht sich (zumindest gefühlt) der größte Anteil in diesem Buch darum. Möglicherweise ist das ein Grund, weswegen mir Band 2 nicht ganz sooooo gut gefallen hat, wie der Vorangegangene. Natürlich war auch dieser super, aber Teil 1 war eben eine Spur besser.

Auch hier ist der Schreibstil wieder wunderbar, was neben der Spannung ein zügiges Vorankommen ermöglicht.

Aber leider stößt man auch wieder auf ein Ende, das einen bald wahnsinnig werden lässt. Auch wenn es vorhersehbar war. Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange bis Mai

"Wir haben es verdient, frei zu sein."
(Seite 93)


Auch wenn mir der erste Teil eine Spur besser gefallen hat, ist dieser Teil auch wieder ganz wunderbar. Der Leser erfährt viel mehr über die Hintergründe und kann mit allen Charakteren hoffen und bangen.

Das vorhersehbare, aber durchaus unglaublich spannende Ende stellt sicher, dass man das Erscheinen des finalen Teils nicht mehr erwarten kann.
Diese Bücher würde ich gerne verfilmt sehen!




Reiheninfo

(1) Die Gabe // (2) Die weiße Rose // (3) Der schwarze Schlüssel [VÖ: 24.05.2017]

1 Kommentar:

  1. Hey! Deine Rezension hat mir total gut gefallen und dann die Kolibri-Bewertung, klasse! "Das Juwel" steht schon länger auf meiner WuLi und ich kann es gar nicht erwarten, endlich mit der Reihe loszulegen! Weißt du wie viele Bücher geplant sind?
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen