Dienstag, 3. Januar 2017

[GEMEINSAM LESEN] #17 - Mal wieder zu viele CR

Eine Aktion von Schlunzenbücher


1. Welches Buch liest du und auf welcher Seite bist du?






Verlag: carl's books I Leseprobe
Seiten: 265
Jahr 2016
Ausgabe: Paperback
Preis: 14,99€
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon


Paddy Buckley ist mit Leib und Seele Bestatter. Als eine attraktive Witwe seine Zuwendung braucht, gibt er sie ihr – doch sie stirbt auf dem Höhepunkt seines körperlichen Trostes. Geschockt von diesem Erlebnis, überfährt er auf dem Heimweg einen Fußgänger. Der Tote ist der Bruder des gefährlichsten Gangsters von ganz Irland, Vincent Cullen. Jetzt hat er eine tote Witwe und einen toten Gangster am Hals, für die er obendrein auch noch die Beerdigung auszurichten hat! Er muss also höllisch aufpassen, sich nicht zu verraten. Denn Cullen hat geschworen, den Tod seines Bruders zu rächen. Eine rasante Verfolgungsjagd durch Dublin beginnt. Zum Glück ist Paddy einfallsreich und kann sich auf seine Freunde verlassen … Ein höchst amüsantes Betrugsmanöver und ein ausgebufftes Verwechslungsspiel um einen Leichnam vollenden diesen köstlichen, makabren und warmherzigen Roman.  (carl's books)


Ich bin auf Seite 177.






Verlag: Selfpublisher
Seiten: 138
Jahr 2013
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 6,99€
Kaufen?: Amazon


Jax gehört einer Eliteeinheit an, die den Pöbel von der Stadt fernhält. Wenn ein Warrior erfolgreich vom Einsatz in den Outlands zurückkehrt, darf er sich zu seinem privaten Vergnügen eine Sklavin nehmen – mit der er machen kann, was er will. Da kommt es ihm gelegen, dass er die ehemalige Ärztin unter den Sklavinnen entdeckt, die seinen Bruder getötet hat.

Samantha führt ein behütetes Leben in White City, bis sie beschuldigt wird, einen Warrior – die wie Helden gefeiert werden – ermordet zu haben. Sie kann sich entscheiden: Hinrichtung oder ein Dasein als Sklavin. Sie wählt das Sklavenleben und wird prompt vom gefährlichsten aller Krieger gewählt: Jax, dem Unbesiegbaren. Sie weiß, dass er sich rächen möchte, daher versucht sie alles, ihn von ihrer Unschuld zu überzeugen.
(Amazon)

Ich bin auf Seite 67. 






Verlag: C. Bertelsmann I Leseprobe
Seiten: 448
Jahr 2016
Ausgabe: Hardcover
Preis: 19,99€
Kaufen?: Verlag I Thalia I Amazon


Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm.  (C. Bertelsmann)


Ich bin auf Seite 18.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die letzten vier Tage des Paddy Buckley
Auf der linken Seite entdeckte ich wieder die Kirche, wieder standen ihre Türen offen, und wieder ergoss sich ihr Licht auf die Straße, es tanzte auf der seichten Wasseroberfläche.

Jax
Ein blonder Bursche tritt ihm gegen die Schulter.

Belgravia
Wie bei so vielen ikonenhaften Momenten dr Geschichte verhielt er sich in Wirklichkeit ganz anders.

3. Was möchtest du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die letzten vier Tage des Paddy Buckley
Wer mein CR-Video geguckt hat (*HIER*), der weiß, dass ich zu Beginn nicht ganz so begeistert war. Leider hat sich da nicht so sehr viel dran geändert.
Das Buch ist nicht schlecht, aber auch leider nicht so der Reißer, wie ich mir zu Beginn erhofft habe. Es plätschert halt alles so vor sich hin (was man gar nicht glauben kann, wenn zwei Menschen sterben) und ist stellenweise wenig überraschend, weil man mit vielen Dingen einfach schon rechnet.
Ab jetzt könnte es spannend werden, weil einer aus der "Gang" Paddy als Mörder beschuldigt - ich bin gespannt!

Jax
Locker leichte Science Fiction angehauchte Unterhaltung mit einer Prise Erotik.
Sehr nett zum "nebenbei lesen".

Belgravia
Da kann ich nach 18 Seiten einfach noch nichts zu sagen 

 4. Ich lese, weil...

...es mir Spaß macht - so einfach ist das

Ich finde es wahnsinnig interessant, was sich Autoren alles einfallen lassen und wie sehr sie die Leser stellenweise emotional berühren können.
Es heißt auch nicht umsonst: "Lesen bildet". So können zum Beispiel Rechtschreibschwächen etwas behoben werden, man lernt möglicherweise das ein oder andere Wort und erweitert automatisch und unbewusst seinen Wortschatz.
Außerdem ist es eines der wenigen Hobbies, bei dem man nicht schief angeguckt wird, wenn man den ganzen Tag nichts anderes macht...das sieht bei "Ich sitz den ganzen Tag vorm PC" oder "Also so 8 Stunden täglich schaue ich TV" schon ganz anders aus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen