Sonntag, 21. Februar 2016

[REZENSION] "Die neuen Seuchen" von David Quammen

Titel: Die neuen Seuchen - Warum wir alle in Gefahr sind
OT: Spillover - Animal infection and the next human pandemic
Autor: David Quammen
Verlag: Pantheon
Jahr: 2015
Seiten: 504
Preis: 14,99€
Mehr Infos/Kaufen










Ich danke dem Pantheon Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Es vergeht kein halbes Jahr, in dem wir nicht vom Ausbruch einer hoch ansteckenden, tödlichen Krankheit in einer fernen Weltgegend erfahren. Aber SARS, Ebola, MERS und viele andere dieser neuen Seuchen sind nur wenige Flugstunden von uns entfernt und eine Pandemie schon längst keine gruselige Zukunftsvision mehr, sondern jederzeit denkbare Realität.
Seit 1980 sind weltweit über 30 Millionen Menschen an den neuen Seuchen gestorben. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie Zoonosen sind, das heißt, dass ihre Erreger - Viren, Bakterien und andere - vom Tier auf den Menschen übersprangen. Noch wissen wir nicht, woher die nächste weltumspannende Seuche kommen wird. Aber ihr Ausbruch ist nur eine Frage der Zeit.



Das Virus, das heute unter dem Namen "Hendra" bekannt ist, war nicht der erste neue, Angst einflößende Krankheitserreger und schon gar nicht der schlimmste.




Bedingt durch mein Studium war ich unglaublich interessiert an dem Buch. Und auch wenn man beruflich nicht in diesem Bereich tätig ist, schadet es nicht, sich zu informieren und auf dem Laufenden zu halten.

David Quammen berichtet in seinem Buch über verschiedene Zoonosen, also Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden. Es war nicht neu für mich, dass es das gibt und auch nicht, dass viele von "unseren" Krankheiten eigentlich von den Tieren kommen. Welche Arbeit allerdings damit verbunden ist herauszubekommen, dass es sich um eine Zoonose handelt und dann auch noch das Glück zu haben die Quelle auszumachen, das war mir so in diesem Ausmaß nicht bewusst - auch wenn es ganz logisch ist. Da könnte man von dem allseits bekannten Wald sprechen, den man vor lauter Bäumen nicht erkennt ;-)

Der Autor führt den Leser langsam und sehr verständlich an das Thema heran, so dass dieses (Sach)Buch nicht nur etwas für Akademiker, sondern, ganz im Gegenteil, für jeden interessierten Menschen gut geeignet ist. Fachwörter werden nur benutzt, wenn es nicht anders geht und diese sehr einfach erklärt. Es wird keinerlei Vorwissen für das Verständnis vorausgesetzt.
Auch lesen sich die Texte sehr flüssig und fast schon etwas "romanhaft", was ein schnelles Vorankommen ermöglicht und somit die Lust am Lesen nicht durch trockene Fakten oder hochgestochene Sprache genommen wird.


Der ein oder andere Leser liest vielleicht Panikmache aus den Texten. Ich persönlich habe es überhaupt nicht so verstanden. Meiner Ansicht nach will David Quammen lediglich informieren und auf Probleme aufmerksam machen. Es ist eine Tatsache und nicht wegzudiskutieren, dass mit der gestiegenen und einfachen Mobilität der Menschheit auch Krankheiten einfacher und schneller verbreitet werden können. Innerhalb von ein paar Stunden kann eine Erkrankung und/oder ein Erreger einmal um die ganze Welt fliegen und an einem Punkt ankommen, an dem dieser Erreger niemals auf natürlichem Wege aufgetaucht wäre. Die Einheimischen haben keine Abwehr gegen diese Mikroorganismen, da sie dort nicht natürlich vorkommen und BÄM! - schon ist eine Pandemie möglich.

Der Autor lässt viele persönliche Erlebnisse und Erfahrungen mit in seine Texte fließen, berichtet zum Beispiel von Wanderungen durch den Dschungel, in dem (vermutlich durch Ebola) plötzlich keine Affen mehr vorhanden sind. Diese persönlichen Geschichten sind es, die David Quammen in meinen Augen noch etwas kompetenter machen. Er hat nicht nur Informationen aus anderen Büchern zusammengefasst, sondern sich selbst auf die Suche begeben - er weiß also wovon er spricht.


Dieses Buch sollte keine Panik auslösen, aber es schadet nie informiert zu sein! 

Mit diesem Buch kann jeder, der vor 500 Seiten nicht zurückschreckt, sein Wissen auffrischen oder erweitern und bekommt direkt neue Themen geliefert, üder die er im Stillen nachdenken oder im Freundeskreis diskutieren kann.

Egal auf welchem Stand man ist, David Quammen holt den Leser ab, setzt ihn in seinen Jeep und macht mit ihm eine sehr verständliche Reise durch die Welt der "neuen Seuchen".

Ganz klare Leseempfehlung für alle, die dieses Thema interessiert.


__________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen