Dienstag, 14. Juli 2015

[REZENSION] "Die Widerspenstigkeit des Glücks" von Gabrielle Zevin

Titel: Die Widerspenstigkeit des Glücks
Autor: Gabrielle Zevin
Verlag: Diana Verlag
Seiten: 287
Jahr: 2015
Ausgabe: Paperback
Preis: 12,99€ 


 
>>LESEPROBE<<
A.J. Fikry lebt auf einer malerischen Insel umgeben von seinen wertvollsten Besitztümern - tausenden von Büchern - und ist trotzdem ein unglücklicher Mensch. Bis er eines Morgens einen ungebetenen Gast entdeckt: In seiner Buchhandlung sitzt die zweijährige Waise Maya. Widerwillig nimmt A.J. sich des kleinen Mädchens an, das sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Und dann ist da noch Amelia, die er nicht so schnell vergessen kann...

Frau ermordet Ehemann mit gefrorener Lammkeule, entsorgt dann die >>Waffe<<, indem sie den Braten den Cops vorsetzt.

Nachdem ich schon viel Gutes darüber gehört hatte, wollte ich dieses Buch nun auch endlich lesen. 


Mir bleibt eigentlich nur ein Satz zu dem Buch zu sagen:
Es ist so wundervoll und wer es nicht liest, ist selbst schuld !

A.J., der verbitterte Mann mittleren Alters, der einen wirklich bösen Schicksalsschlag verkraften musste, war mir direkt zu Beginn sympathisch. Er ist irgendwie schrullig und sehr eigen, nicht besonders beliebt und absolut kein Menschenfreund, aber man merkt sofort, dass er eigentlich ein gutes Herz hat.

Als plötzlich die Waise Maya in seinem Laden sitzt, beginnt auch A.J. wieder zu leben. Er adoptiert sie und sein Leben geht stetig bergauf. Zusammen mit der Verlagsvertreterin Amelia bilden sie eine kleine, unkonventionelle Familie.

Wer nun denkt, dass dieses Buch eine reine Liebesgeschichte mit einem traumhaften Hollywood-Happy End ist, irrt sich gewaltig. Neben dieser Familiengeschichte (die viele Jahre braucht um überhaupt zu entstehen) passiert so vieles auf diesen, eigentlich wenigen Seiten. Der Leser lernt eine Vielzahl an Charakteren kennen, die auf die ein oder andere Weise miteinander verbunden sind und immer wieder aufeinandertreffen.

Insgesamt begleiten wir A.J. und sein Leben ungefähr 12 Jahre und noch darüber hinaus. Der Leser lacht, weint, leidet und freut sich mit ihm und den anderen Hauptdarstellern.


Da jeder in diesem Buch auf irgendeine Art und Weise mit Büchern zu tun hat, ist es nicht verwunderlich, dass unglaublich viele Bücher zur Sprache gebracht werden. Einige davon kannte ich, andere nicht.

Zu Beginn jedes Kapitels beschreibt A.J. ein Buch oder eine Geschichte in seinen eigenen Worten und tut seine Meinung dazu kund. Dies erstreckt sich jeweils auf ungefähr eine halbe Seite und zu Ende des Buches wird ersichtlich, wieso er das macht.

Es ist in letzter Zeit nicht selten, dass ich bei Büchern weine. Irgendwie habe ich ein Händchen dafür, im Moment zu Büchern zu greifen, die mich emotional berühren. Bei diesem Buch fing ich auf Seite 250 an und hörte ungefähr 30 Seiten später auf, um zum Schluss erneut Tränen zu vergießen. Das ist selbst für einen so überemotionalen Menschen wie mich absoluter Rekord.

Gabrielle Zevin hat in meinen Augen einfach alles richtig gemacht.

 "Geben Sie mir eine Chance, Ihren Geschmack kennenzulernen", sagt sie und kommt sich ein bisschen vor wie eine Figur in einem Porno.
(Seite 23)

Schwanger sieht sie aus wie ein sehr hübscher Gollum. Selbst ihre Stimme könnte auf ein kleines Kind abschreckend wirken.
(Seite 68)

"Was ist das?" Sie packt sein Ohrläppchen.
"Da hatte ich mal einen Ohrring", sagt er.
"Warum? Warst du ein Pirat?"
(Seite 133)

Hierbei handelt es sich um ein wundervolles, ruhiges Buch, dass so viel Schönheit und Fabelhaftigkeit in sich trägt, wie ich es selten erlebt habe.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der mal "etwas anderes" lesen möchte und bereit ist sich auf solch eine Geschichte einzulassen - ihr werdet es nicht bereuen! 

  
Ich danke dem Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey =)

    Eine schöne Rezi, ich habs auch seit kurzen, vielleicht sollte ich es dann bald mal lesen *g*

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ich kann es dir nur empfehlen und hoffe, dass es dir auch so gut gefallen wird wie mir :)

      Liebe Grüße,
      Franzy

      Löschen